Edition Outbird Verlag

Online-Präsenzen

Die Edition Outbird versteht sich als Kollektiv und sieht seine Schreibenden als Partner*innen, die ihr Buch als ihr eigenes Herzblut verstehen. Die Chemie muss stimmen und eine Identifikation mit der Philosophie des nunmehr fünfjährigen Verlags mit familiären Flair ist wichtig. Grundgedanke: Bücher sind Herzblut, man muss sie fühlen. Letztlich ist es dem Engagement von sowohl Verlag als auch Schreibenden geschuldet, ob ein Buch eine breite Wahrnehmung möglichst vieler Lesender genießt oder nur ein Schmuckstück im Regal wird. Für letzteren Anspruch ist uns allerdings das investierte Herzblut zu schade.

Zwischen mit sensiblem Blick erzählten Romanen, dunkler Fantastik, Short Stories mit schwarzem Humor und surrealen Miniaturen schlägt das Herz der Edition. Immer wieder auch spiegeln inklusive Themen, Tabuzonen der Gesellschaft und Geschichten gebrochener Lebenswege unsere Romane, Novellen, Erzählungen und Lyrikbände.

Zu finden ist die Edition Outbird auf der Leipziger Buchmesse, der BuchBerlin, der BuchWien, aber immer wieder auch auf kleinen, familiären Märkten bzw. Festivals der schwarzen Szene.

Die Edition Outbird ist Fördermitglied im PAN e.V., um fantastische Literatur stärken zu helfen; zahlreiche AutorInnen wie auch die Verleger engagieren sich darüber hinaus ehrenamtlich für soziale und kulturelle Belange.